RK Reinstetten

1974

Februar

Viel Schnee, Hüttenzauber, Modegetränk „Sauerer Fritz“ gab es beim Skiausflug in der Ornacher Alpe.

Mai

In der wildromantischen Zillishauser Kiesgrube findet am Lagerfeuer das erste Spanferkelessen statt.

RK-Leiter Reinhard Borkert legt sein Amt nieder, er hat die Kameradschaft innerhalb von 2 ½ Jahren von 19 auf 71 Mitglieder vergrößert und wertvolle Aufbauarbeit geleistet. Beim RK-Abend wird Peter Kasper zum Nachfolger gewählt.


Am Abend in der Stube der Ochsenhauser Hütte

Juni

Beim 3. Wandertag in Hürbel nehmen die Reservisten als stärkste Gruppe teil und erhalten dafür den Ehrenpreis.

Aktiv sind die Reservisten beim Kreismusikfest in Reinstetten.

Brückenbau über die Rottum, Zelt- und Nachtwache, Festwagen „Zimmerleute und Maurer“ beim Umzug.

Oktober

Nichtmilitärischer Hüttenaufenthalt mit Ehefrauen bzw. Freundinnen auf der Edelweißhütte bei Bühl am Alpsee. Küchenchef Erich Kramer und Karl Borkert und Schankwirt Hans Rief sorgen fürs leibliche Wohl, draußen gibt es schöne Wanderungen zum Gschwender Horn.


November

Die RK führt zum ersten Mal die Haussammlung für die Kriegsgräberfürsorge in Reinstetten durch mit dem Ergebnis von DM 800.


Dezember


Spenden für die Tombola an der Weihnachtsfeier
Der Erlös aus der Tombola bei der Weihnachtsfeier in Höhe von DM 454.-kommt der Sonderschule Ringschnait zur Anschaffung von Werkzeugen zugute.

Persönliches:

Hochzeiten: Bernd Auer, Dieter Schoch und Franz Gestle.

Goldene Schützenschnur für Peter Kasper und Hans Rief.


Neue Mitglieder

Josef Frick, Josef Gerner, Günther Martin und Roman Volk.